Ungleichheit, Teilhabe, Exklusion - Systematische Anfänge der Sonderpädagogik als pädagogische Theorie und Praxis

Ungleichheit, Teilhabe, Exklusion - Systematische Anfänge der Sonderpädagogik als pädagogische Theorie und Praxis

von: Andreas Kuhn

Verlag Julius Klinkhardt, 2015

ISBN: 9783781554160 , 257 Seiten

Format: PDF

Kopierschutz: DRM

Windows PC,Mac OSX Apple iPad, Android Tablet PC's

Preis: 4,90 EUR

Mehr zum Inhalt

Ungleichheit, Teilhabe, Exklusion - Systematische Anfänge der Sonderpädagogik als pädagogische Theorie und Praxis


 

Andreas Kuhn: Ungleichheit, Teilhabe, Exklusion

1

Impressum

4

Danksagung

6

Inhaltsverzeichnis

8

Tabellenverzeichnis

10

1 Einleitung

12

1.1 Problemaufriss – Motivation und Fragestellung

12

1.2 Methodische Überlegungen – Systematik und Geschichte

21

1.3 Forschungsstand – Grundlegung der Arbeit im Kontext der aktuellen Verständigung

23

1.4 Begründung und Verlauf der Darstellung – systematische Anfänge der Sonderpädagogik im Kontext der historischen Anfänge der Selbstverständigung moderner Pädagogik

29

2 Johann Amos Comenius – Die Vorbereitung auf die himmlische Academia und die Grenzen der Pädagogik

36

2.1 Einleitung – historische Übergänge in Comenius' Werk

36

2.2 Die Einrichtung der Welt zum Zweck des Lernens –Zur Konstitution der Problemstellungen moderner Pädagogik bei Comenius

38

2.3 „Die Ordnung ist die Seele aller Dinge“ – Die pansophische Einbindung der Pädagogik und die Welt als Schule

45

2.4 „Omnes – omnia – omnino“ – zur Bedeutung der unbedingten Forderung einer Teilhabe aller für die Entstehung und Bearbeitung der sonderpädagogischen Problemstellung moderner Pädagogik

62

3 Jean Jacques Rousseau – Anfang und Ende der Pädagogik und die pädagogische Selbstbegründung

68

3.1 Einleitung – Die Selbstbegründung moderner Pädagogik als eigenständige Theorie und Praxis und die Konstitution der sonderpädagogischen Problemstellung der Pädagogik

68

3.2 Ungleichheit, Natur, Gesellschaft und die Allmacht der Erziehung in Gedanken – Die künstliche Natur und die Selbstverständigung der Grenzen einer eigenständigen Pädagogik

70

3.3 „Aber wer eine Pflicht auf sich nimmt, die ihm keineswegs von der Natur bestimmt ist …“ – Die vertragstheoretische Grundlegung der Erziehung und die technologische Verantwortung einer eigenständig institutionalisierten pädagogischen Praxis

84

3.4 Negative Pädagogik und das Ende der Pädagogik im Anfang ihrer Selbstverständigung – pädagogische Exklusion als systematische Problemstellung moderner Pädagogik

98

4 Johann Heinrich Pestalozzi – Die Bearbeitung pädagogischer Exklusion und die Frage nach Einheit und Differenz der Pädagogik

104

4.1 Einleitung – Einheit und Differenz der Pädagogik als pädagogisches Problem

104

4.2 Die Ungleichheit der Verhältnisse und die Differenz der Pädagogik – Der Ausschluss aus Pädagogik und die Ungleichheit der Teilhabe als Probleme pädagogisch hervorgebrachter und zu bearbeitender Ungleichheit

108

4.3 „Ob ich also wollte, oder nicht, ich musste erst die Thatsache durch mich selbst aufstellen, und durch das, was ich that und vornahm, das Wesen meiner Ansichten klar machen“ – die Verständigung von Einheit und Differenz der Pädagogik im Verhältnis von Erfahrung, Experiment und Reflexion

120

4.4 Pädagogische Experimente und reflexive Pädagogik zwischen Einheitsideal, Transformation und Entgrenzung der Pädagogik – pädagogische Transformationen und Transformation der Pädagogik

174

5 Systematische Problemstellungen der Sonderpädagogik als moderne Pädagogik – Ergebnisse und Perspektiven

190

5.1 Ungleichheit, Teilhabe und Exklusion als grundlegende Problemstellungen moderner Pädagogik im Verhältnis von Eigenständigkeit und Anerkennung, Legitimation und Verantwortung und pädagogischer Transformation und Transformation der Pädagogik bei Comenius, Rousseau und Pestalozzi

190

5.2 Reichweite und Grenzen der angestellten Überlegungen für die aktuelle Diskussion in Pädagogik und Sonderpädagogik – Relevanz

221

5.3 Überlegungen zum systematischen Verhältnis von Allgemeiner Pädagogik und Sonderpädagogik – Die Möglichkeit und Notwendigkeit einer pädagogischen Begründung der Sonderpädagogik und einer (allgemein-)pädagogischen Bearbeitung der Problemstellung der Sonderpädagogik

223

5.4 Überlegungen zum systematischen Verhältnis von Allgemeiner Pädagogik und Pädagogik – Bearbeitung der sonderpädagogischen Problemstellung der Pädagogik im Rahmen einer Allgemeinen Pädagogik als Ort der Verständigung über Einheit und Differenz der Pädagogik und die Möglichkeit und Notwendigkeit einer transformatorischen Pädagogik

244

6 Literaturverzeichnis

248

7 Zusammenfassung / Abstract

258

Rückumschlag

259