Piaget in der Erziehungswissenschaft - Eine wissenschaftshistorische und wissenschaftstheoretische Bilanzierung

Piaget in der Erziehungswissenschaft - Eine wissenschaftshistorische und wissenschaftstheoretische Bilanzierung

von: Torben Kneisler

Verlag Julius Klinkhardt, 2015

ISBN: 9783781554085 , 358 Seiten

Format: PDF

Kopierschutz: DRM

Windows PC,Mac OSX Apple iPad, Android Tablet PC's

Preis: 29,90 EUR

Mehr zum Inhalt

Piaget in der Erziehungswissenschaft - Eine wissenschaftshistorische und wissenschaftstheoretische Bilanzierung


 

Die Rezeption der Theorie Jean Piagets bildet ein zentrales Stück Geschichte der Erziehungswissenschaft.
Die vorliegende Studie rekonstruiert diesen Theorieimport anhand einer Analyse von Aufsätzen in einschlägigen Fachzeitschriften mit Hilfe von Techniken qualitativer Inhaltsanalyse, Bibliometrie und quantitativer Sozialforschung.
In grafischer Veranschaulichung liefern die Ergebnisse des empirischen Teils der Arbeit eine umfassende Übersicht der quantitativen wie inhaltlichen Diskursentwicklung im Anschluss an die Theorie Piagets.
Die Arbeit geht jedoch noch einen Schritt weiter: Jenseits des konkreten Diskurses fragt sie schließlich nach den generellen Modi des Theorieimports und diskutiert die Bedeutung der Rezeptionsentwicklung für das Selbstverständnis der Erziehungswissenschaft im Allgemeinen.
Die wissenschaftstheoretisch stärkste These der Arbeit: Die Rezeption zeigt in ihrer historischen Entwicklung einen Trend zur Dezentrierung ganz ähnlich wie ihn Piaget selbst für die kindliche Entwicklung beschrieben hat.