Das Kreuz der Elementardidaktik - Bedeutung der intuitiven Mathetik als Lernkunst der Kinder im Kontext der Bildungsplanung

Das Kreuz der Elementardidaktik - Bedeutung der intuitiven Mathetik als Lernkunst der Kinder im Kontext der Bildungsplanung

von: Astrid Boll

Verlag Julius Klinkhardt, 2020

ISBN: 9783781558144 , 320 Seiten

Format: PDF, OL

Kopierschutz: DRM

Windows PC,Mac OSX Apple iPad, Android Tablet PC's Online-Lesen für: Windows PC,Mac OSX,Linux

Preis: 34,90 EUR

Mehr zum Inhalt

Das Kreuz der Elementardidaktik - Bedeutung der intuitiven Mathetik als Lernkunst der Kinder im Kontext der Bildungsplanung


 

Die vorliegende Studie beschäftigt sich mit den Lehr- und Lernprozessen in der Kita und entwickelt mit dem elementardidaktischen Kreuz die Möglichkeit, das gesamte Feld der gezielten und zieloffenen Lernsituationen abzubilden.
Hierdurch gelingt es aufzudecken, dass „Didaktik“, im Verständnis der Fachkräfte lediglich einen kleinen Part ihrer Arbeit beschreibt: die gezielte Beschäftigung. Demgegenüber liegt der Schwerpunkt ihres Handelns in der Förderung der intuitiven Lernkunst (Mathetik) der Kinder.
Die Untersuchungsergebnisse zeigen auf, dass insbesondere die nicht intendierten Lernprozesse der Kinder, die von den Fachkräften beobachtet werden, nachfolgend zu einem intensiven didaktischen Geschehen führen. Diese „selbstlaufenden didaktischen Bewegungen“ stehen maximal konträr zu der Auffassung, Didaktik sei ein bewusstes und intendiertes Arrangement von Zeit, Raum, und Handlung im Sozialen.
Sie kennzeichnen damit die Besonderheit der Elementardidaktik.